TrIBES – Der Blog

Was macht TrIBES?

[in italiano]

Der Blog TrIBES beschäftigt sich mit neuen Trends, neuen Identitäten und sozialen Beziehungsformen in der Ephemeral Society hinsichtlich ihrer möglichst breiten Anwendung und Verbreitung in den sozialen und Geisteswissenschaften.

Ausgangspunkt des Blogs sind die AG „Neo-Tribes“ an der WWU Münster (2014–2016) und an der Universität Trier (seit 2016) sowie der konzeptionelle Aufsatz „Neotribalismus als Metapher und Modell. Konzeptionelle Überlegungen zur Analyse emotionaler und ästhetischer Vergemeinschaftung in posttraditionalen Gesellschaften“ (AfS 57/2017). Hier wurde die Relevanz für die Sozialgeschichte und die Möglichkeit der Historisierung der Differenz zu vorangegangenen Vergemeinschaftungs- und sozialen Beziehungsformen, die aus medialen und technologischen Entwicklungen sowie den daraus folgenden Auswirkungen auf Diskurs- und Handlungspraktiken seit den 1980er Jahren resultiert, erarbeitet und diskutiert.

Was bietet TrIBES?

Durch originelle wissenschaftliche Beiträge, welche die Vorarbeiten sowie die (vorläufigen) Ergebnisse der Projekte von Massimiliano Livi und seinem Redaktionsteam präsentieren, möchte der Blog TrIBES die theoretischen, begrifflichen und phänomenologischen Grundlagen der Historischen Trendforschung der wissenschaftlichen Community und einem breiter interessierten Publikum zugänglich machen sowie zur Diskussion stellen.

Als Plattform bündelt somit der Blog auch unterschiedliche nicht originellen Beitragsformen (re-postings aus Zeitungen, Zeitschriften sowie Videos und Rezensionen von einschlägiger Literatur), die sich alle

mit sozialen, politischen, religiösen und kulturellen Trends, mit der Entstehung unterschiedlicher neuer Communities, mit der Formierung und Gestaltung von post-traditionalen Vergemeinschaftungsformen, ästhetische und emotionale identitätsstiftende Faktoren und neue Formen der sozialen Verbindlichkeit in den Feldern Arbeit, Politik, Migration und Religion.

Die Beiträge, die auf TrIBES erscheinen, werden in der Regel von der Redaktion vorbereitet und betreut. Wir freuen uns selbstverständlich über Kooperationsangebote und Meldungen jeder Art. Gerne veröffentlichen wir auch originelle Beiträge, Rezensionen, Veranstaltungsankündigungen und Re-Posts von interessierten Followers.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search